Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Ausstattung Hard- und Software
Artikelaktionen

Hard- und Software


Hardware

Die Rechner der Professur für Hydrologie sind ins Netzwerk des Rechenzentrums der Universität Freiburg eigebunden. Die Büros der Mitarbeiter sind mit Workstations ausgestattet, für aufwendige Rechenläufe stehen drei leistungsfähige Rechenserver zur Verfügung. Die zentrale Speicherung der Daten erfolgt auf zwei Datenservern und auf einem externen Server des Rechenzentrums.

Neben der üblichen Peripherie verfügt die Professur über einen großformatigen Plotter, auf dem hauptsächlich Poster und kartographische Entwürfe gedruckt werden.

Für die Ausbildung der Studenten ist ein Computerraum mit 12 Workstations eingerichtet. Es werden dort in erster Linie Kurse und Übungen abgehalten.
breite für hauptseite 720 pixel weiß

Computerraum


Software

Die Professur für Hydrologie bietet Studenten und dem forschenden Personal neben den Standard-Desktopapplikationen eine große Auswahl an hydrologischer, hydraulischer, mathematischer, chemischer und graphischer Software:

  • Software zur Modellierung von Wasser- und Stofftransport in den Systemen: Bodenwasser, Grundwasser, Pflanzen-Boden-Atmosphäre, Oberflächenwasser (1-, 2- und 3D hydrodynamischer Transport) (z. B. HYDRUS, SWAT
  • verschiedene Niederschlags-Abfluss- sowie Einzugsgebietsmodelle (z. B. HBV, TOPMODEL)
  • Hydrochemische- und Wasserqualitätsmodelle (z. B. PHREEQC)
  • statistische Software (z. B. R)
  • Software zur Verweilzeitbestimmung und Altersdatierung
  • verschiedene geographische Informationssysteme (GIS) (z. B. SAGA)
  • diverse Graphik- und Bildbearbeitungsprogramme

Weiter werden verschiedene Programmierumgebungen angeboten, um selbständig hydrologische Fragestellungen lösen bzw. bestehende Software erweitern zu können.


[Zur Unterstützung von Open-Source-Softwareprodukten werden nur diese hier gelistet,
obwohl auch komerzielle Produkte an der Professur verwendet werden]
 

Benutzerspezifische Werkzeuge