Uni-Logo
You are here: Home Mitarbeiter Dr. Christoph Külls
Document Actions

Dr. Christoph Külls

 

Wissenschaftlicher Assistent,
Vertretung der Professur für Umwelthydrologie

 
Professur für Hydrologie
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Fahnenbergplatz
79098 Freiburg

Tel: 0761 - 203 3520
Fax: 0761 - 203 3594
E-Mail: kuells.gif
Raum-Nr: 01.019
 

christoph külls

Lebenslauf (PDF)          Publikationen
 

FORSCHUNGSBEREICHE


Meine Forschungsschwerpunkte liegen in der Isotopenhydrologie und Hydrochemie (stabile Isotope, Altersbestimmung, inverse hydrochemische Modellierung), in der Grundwasserhydrologie insbesondere von Trockengebieten und in der Kopplung von menschlicher Wassernutzung mit hydrologischen Systemeigenschaften zur Entwicklung geeigneter Ansätze für das Ressourcenmanagement.

Die isotopenhydrologischen Arbeiten basieren auf neuen Messverfahren und deren Nutzung für die Bestimmung hydrologischer Größen: Ein Schwerpunkt liegt zur Zeit auf der Untersuchung von Isotopenwerten in der ungesättigten Zone und in hydrologischen Archiven (Grundwasser, Moore).

Die Arbeit zur gekoppelten Modellierung befasst sich mit den Systemen Vegetation-Hydrologie und Mensch-Hydrologie am Beispiel alluvialer Aquifere in Trockengebieten. Aus der gemeinsamen Betrachtung der Menschlichen Nutzung, Vegetation und hydrologischen Systemeigenschaften werden geeignete nachhaltige Nutzungsstrategien gesucht, die durch einfache 'hydrologische Regeln' zu einem selbstregulierten, adaptiven Verhalten führen.
 

LEHRE


Stofftransport und Stoffhaushalt
(Master Hydrologie): Die Vorlesung führt in die Richtlinien und Gesetze und in die Prinzipien von Stofftransport, Stoffkreislauf und Stoffhaushalt ein. Die Vorlesung ist Teil eines 3-wöchigen Vorlesungsblockes, in dem die allgemeine Transportgleichung mit numerischen Lösungsverfahren (Prof. Dr. Ralph Watzel) und mit analytischen Lösungsverfahren (Prof. Dr. Piotr Maloszewski) behandelt werden.

  • 09.11.2009 bis 13.11.2009, Vorlesung im Studiengang Master Hydrologie, 3. Semester


Tracerhydrologie und Hydrochemie
(Master Hydrologie): Die Vorlesung führt in die Grundlagen der Tracerhydrologie ein. Die Vorlesung wird zusammen mit Dr. Gabriele Dietze und Prof. Dr. Markus Weiler gehalten.

  • 04.1.2010 bis 13.11.2009, Vorlesung im Studiengang Master Hydrologie, 3. Semester


Projektstudie
(Bachelor): Die Projektstudie führt in die hydrologische wissenschaftliche Arbeit ein und umfasst, Recherche, Datenanalyse, Erstellung einer Wasserbilanz und eines wissenschaftlichen Berichtes.

  • Wintersemester 2009/2010, Donnerstags, 11-13:00 Uhr, alle 2 Wochen ab 5.11.2009


Grundwasserhydrologie
(Master Hydrologie): Die Vorlesung stellt die Prinzipien der hydrologischen Betrachtung von Grundwasser im Wasserkreislauf dar. Sie ist Teil eines 3-wöchigen Blockes zusammen mit Prof. Dr. Ralph Watzel (Einführung in die numerische Modellierung der Grundwasserströmung) und Prof. Dr. Andreas Henk (Geophysik zur Grundwasseruntersuchung)

 

PROJEKTE


2009 SEA - Strategic Environmental Assessment 'Uranium Rush', Erongo Region. Numerical groundwater modeling, solute transport and development of a hydrogeological model.

2008-2009 - Langer Heinrich Environmental Impact Assessment - Environmental Impacts of Uranium Mining on Groundwater resources. Cooperation with BIWAC, Namibia.

2005-2008 ERGO - Effektive Risikoabschätzung der Gefährung von Trinkwasserversorgungen durch Altlasten im Oberrheingraben. Projekt gefördert durch die AWBR und durch die Wasserversorger badenova, Stadtwerke Karlsruhe, IWB (Basel/Schweiz).

2004-2007 WADE - FloodWater Recharge of Alluvial Aquifers in Dryland Environments
Project-Identifier: GOCE-CT-2003- 506680-WADE, Sixth Frammework Programme (2002-2006), Research in the support of the EU Water Initiative, Scientific Partner responsible for isotope research and groundwater modelling, activities in South Africa, Namibia, Spain.

2001-2005 ITER - Isotope Technologies applied to the Analysis of Roman Mortars. EC-CRAFT Project EVK4 CT-2001-30004. Coordinator.

2001-2004 GRC - Groundwater Resources Reevalution quantitative and qualitative of Cyprus. Geological Survey Department. Responsible for Isotope Research and Water Balance Modelling. Geological Survey Department of Cyprus, Cooperation with

2002-2003 Groundwater Recharge Assessment for the Guarani Project Pilot Study Area Ribeirao Preto / Brasil. Financed by the TTW Bavaria, responsible for Water Balance Modelling and Isotope Studies.

2000-2002 WAVES - Water Availability, Vulnerability of Ecosystems and Society in the Northeast of Brazil. BMBF (Federal Ministry of Germany for Education and Research) Project, CNPq (Brasil). Responsible for Hydrology, Water Balance Modelling and Water Quality Assessment.

1997-2000 GREM - Groundwater Recharge Estimation in the Eastern Mediterranean. (INCO-DC Projekt IC-18CT970143). Funded by the EC within INCO (International Cooperation. Partners in Jordania, Israel, Cyprus, Greece, responsible for coordination, water balance modelling and isotope research.

1997-2000 Groundwater Recharge of the North-Western Kalahari. Funded by the German Science Foundation within the Graduate Program 'Geoscientifc Research in Africa' at the University of Würzburg / Germany, Institute of Geology (Hydrogeology Department). Dissertation Project.

 

Personal tools