Uni-Logo
You are here: Home Mitarbeiter Prof. em. Ch. Leibundgut
Document Actions

Prof. em. Christian Leibundgut

 

Wissenschaftlicher Berater

Consultant für Wasser- und Umweltfragen

 
Professur für Hydrologie
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Fahnenbergplatz
79098 Freiburg

Tel: 0761 - 203 3531
Fax: 0761 - 203 3594
E-Mail: leibundgut.gif
Raum-Nr: 01.024

Fachgebiet/Interesse:

Traditionelle Wassernutzung, Historische Themen der Hydrologie, Bewässerung

Nachhaltige Wassernutzung im Globalen Wandel, Ressourcenproblematik, Integriertes Wassermanagement

Hydrologie: Klimawandel und Wasserversorgung in Gebirgen, Einzugsgebietshydrologie, Abflussbildung, Tracerhydrologie,  Karsthydrologie, Gewässerschutz,
Hydrologische Kartenwerke/Atlanten

Die Hydrologie oder, wenn sie umfassend verstanden wird, die Wasserforschung, ist thematisch in stetem Wandel begriffen. So haben sich die Schwerpunkte und Paradigmen im Laufe der letzten 50 Jahre in zwei Ansätzen gewandelt. einerseits von den theoretischen Betrachtungen, untermauert mit Experimenten, hin zur Modellierung hydrologischer Prozesse und Systeme und andererseits von der disziplinären zur integrativen Behandlung von Themen der Wasserforschung.
Im persönlichen Bereich hat die Emeritierung zu einer Neuorientierung geführt. Im fachlichen Bereich steht heute die integrative Wasserforschung im Mittelpunkt. Sie wird gelebt über die Programmleitung des Schweizerischen Nationalen Programms (NFP61) „Nachhaltige Wassernutzung“ (www.nfp61.ch). Es darf als innovatives, zukunftsgerichtetes Programm der Wasserforschung bezeichnet werden. Videoclips zu den Projekten
Demgegenüber haben die Themen der traditionellen Wassernutzung (http://www.intwater.uni-freiburg.de/)  in ihrem Kern historischen Charakter. Sie greifen über den hydrologischen Bereich weit in kulturelle Belange hinein und zielen stark auf die Erhaltung kulturhistorischer Werte. In einzelnen Bereichen, wie der traditionellen Bewässerung, werden auch in die Zukunft weisende Perspektiven behandelt. Die Schaffung  von Naturschutzgebieten mit der damit verbundenen Erhöhung der ökologischen Werte ehemaliger Bewässerungsgebiete gehört dazu.
Praxis: Consultant für Wasser- und Umweltfragen

Senior Expert System
www.ses.uni-freiburg.de

 

Neuerscheinungen:

LEIBUNDGUT CH. & KOHN, I. (2013):
Traditionelle Bewässerung in Europa mit besonderer Berücksichtigung Deutschlands.
In Keller, P. (Hrsg.): Die Queichniederung – Porträt einer Landschaft, Fauna und Flora in Rheinland-Pfalz Beiheft 45, 107-143. Gesellschaft für Naturschutz und Ornithologie Rheinland-Pfalz e.V. (GNOR), Landau.

LEIBUNDGUT CH., VONDERSTRASS, I. (2013):
Traditionelle Bewässerung als Kulturerbe Europas
In: Geographische Rundschau 65 (7-8), 8-17. Braunschweig.

LEIBUNDGUT CH. & VONDERSTRASS, I. (2013):
Zeitenwende im Umweltschutz
Aqua Viva: die Zeitschrift für Gewässerschutz 1/2013, 4-10, Hrsg.: Aqua Viva - Rheinaubund, Schaffhausen

LEIBUNDGUT CH. (2012):
50 Jahre Umweltschutz – und wie weiter?
Jahrbuch des Oberaargaus (2012), Jg. 55, 217-230, Merkur Druck Langenthal

LEIBUNDGUT CH. (2012):
Forum für Wissen 2012: Alpine Schnee- und Wasserressourcen - gestern, heute, morgen
WSL, Davos. 61–68.

LEIBUNDGUT CH. (2011):

Nachhaltige Wassernutzung
Gas, Wasser, Abwasser (GWA) 12/2011, 879-885. Zürich. 

LEIBUNDGUT CH. (2011):
Die Wässermatten des Oberaargaus. Ein regionales Kulturerbe als Modell für Europa?
Jahrbuch Oberaargau 2011, 121-144, Herzogenbuchsee.

 

 


INTwater - International Network on Traditional Water Use

 

 

 

Vortragsthemen

Publikationen

Lebenslauf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Personal tools